Rabatte und Preisvorschläge

hang-tags-234566__480

Einen Großteil meiner Online-Zeit verbringe ich mit Antworten auf Preisvorschläge und Beantworten entsprechender Emails. Deshalb möchte ich kurz (seit wann kann ich mich denn kurz fassen?) etwas dazu schreiben.

Meine Preise werden bestens kalkuliert. Ich habe eine sehr lange Liste mit all meinen Kosten für den Porzellankeller. Damit kalkuliere ich anschließend meine Preise: Einkaufspreis plus x Prozent = Verkaufspreis. Nur so kann ich dafür sorgen, dass ich nicht in einem halben Jahr pleite gehe und auch meinen Mitarbeitern ihren Lohn auszahlen kann.

An anderer Stelle habe ich schon mal aufgezählt, welche Kosten in einem Unternehmen entstehen und an die ein Privatmann manchmal einfach nicht denkt: Personalkosten, Sozialabgaben, Krankenkasse, Verkaufsgebühren, Einstellgebühren, Gebühren für die einzelnen Shops, Gebühren für einzelne Zahlungsarten, Kosten für Fotos, Umsatzsteuer, Einkommensteuer, Bürobedarf, Lagermiete, Strom, Heizung, Wasser, Kosten für PC´s, Laptops, Smartphone, Drucker, Digitalkamera, Verpackungsmaterial, Fortbildung, Versanddienste, …. Belassen wir es mal dabei.

Nun möchten die Kunden so billig wie möglich einkaufen – ganz klar, das möchte ich ja auch. Also fragen Sie nach Rabatten. Die ich gerne gebe – aber nicht 25 oder 30 oder sogar bis zu 50% und mehr. Dann müsste ich ja nicht kalkulieren, dann müsste ich meine Ware nicht mal einkaufen und könnte mir das Drumherum wie Verkaufen auch noch sparen 🙂

Die Baumarktkette „Praktiker“ ist bekanntermaßen mit ihrem Slogan „20% auf alles – außer auf Tiernahrung!“ leider auch nicht gut gefahren. Was aber Sinn macht, das sind z.B.

  • Mengenrabatte

wenn ein Kunde mehrere Artikel (und damit meine ich jetzt nicht unbedingt ZWEI             Artikel) bei uns kauft, dann brauche ich weniger Versandmaterialien und meine                 Packfrau Katja hat auch weniger Arbeit = weniger Zeitaufwand.

  • Rabatte durch Wegfall von Ebay- oder Amazon-Gebühren

wenn ein Kunde statt bei Ebay oder Amazon lieber in meinem Porzellankeller, also           unter www.porzellankeller.de einkauft, dann muss ich natürlich die                                       entsprechenden Verkaufsprovisionen nicht zahlen. Diese Ersparnis gebe ich gerne             an unsere Kunden weiter.

Und da ich meinen Porzellankeller wirklich sehr liebe, möchte ich ihn nicht nur noch lange behalten, sondern ich möchte ihn sogar noch ausbauen und erweitern. Ich hätte da noch die eine oder andere Idee 🙂

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s