Onlineshop, Ebay und Amazon

Ich bin grad ganz happy, weil ich zwei weitere große Meilensteine in meinem Business geschafft habe.

Der erste große Schritt ist die Möglichkeit, meinen Kunden eine Zahlung auf Rechnung, mit Zahlpause oder in Raten zu ermöglichen. Gerade vor Weihnachten wirklich „unbezahlbar“. Man muss nicht mehr alles auf einmal bezahlen, kann sich die Zahlungen flexibel einrichten (oder verschieben) und freut sich selbst auf die Geschenke, die man jetzt ruhigen Gewissens machen kann. Oder man leistet sich selbst ein gutes Stück, über das man sich freut. Vielleicht möchte man sein Geschirr auch ergänzen, um gerade in der Vorweihnachtszeit möglichst viele liebe Menschen einladen zu können.

Der zweite große Schritt ist das Einstellen von unseren Artikeln auf Amazon. Das hatte ich schon mal versucht, bin aber bei der 286. Schwierigkeit ausgestiegen. Irgendwie muss man eine EAN-Nummer angeben, die aber auf meinem Geschirr (da meist nicht originalverpackt und/oder schon älteren Datums) nicht aufgedruckt ist. In diesem Fall kann man sich EAN-Nummer kaufen – der Sinn erschließt sich mir einfach nicht. Da ich aber von Natur aus hartnäckig bin, wenn ich was will, habe ich jetzt damit angefangen, mir ein Verkäuferkonto einzurichten und zumindest mal die Artikel einzustellen, für die ich solch eine Nummer finde. Ich hoffe, dass mich die Leute dann auch finden, wenn sie was anderes suchen.

Es gibt ja einfach verschiedene Arten von Kunden. Die einen unterstützen sehr gerne kleine Unternehmen und freuen sich, wenn sie einfach unkompliziert anrufen und bestellen können. Für die ist unser Porzellankeller ideal. Andere schauen bei Ebay nach – wahrscheinlich wie ich die „Schnäppchenjäger“ und „SelteneDingeSucher“. Ein weiterer Kundenteil sucht bei Amazon – denen kann ich jetzt auch helfen und das freut mich total.

Aber für ALLE Kunden gilt: der Porzellankeller stellt sich überall persönlich vor. Ich möchte nicht, dass wir ein Unternehmen sind, von dem man nicht weiß, wer oder was dahinter steckt. Kunden wollen von Menschen kaufen, nicht von „Verkaufsstationen“. Deshalb schreibe ich oft und gerne bei Facebook – das ist einfach die Plattform, die ich am meisten liebe. Aber auch hier auf dem WordPress-Blog oder gerne auch bei Instagram, weil ich Fotos liebe. Twitter ist mir leider etwas zu schnell und zu kurz, obwohl man uns dort auch findet. Achso, bei Google+ sind wir auch 🙂

Und hier findet man uns überall – einfach auf „all my profiles“ klicken:



Ich würde mich total freuen, wenn Ihr mir irgendwo folgt oder Euch meine Neuigkeiten einfach bequem in Euer Emailfach schicken lässt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s